Download Adorno-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung by Richard Klein, Johann Kreuzer, Stefan Müller-Doohm PDF

By Richard Klein, Johann Kreuzer, Stefan Müller-Doohm

Prägender Denker für die Geistes- und Sozialwissenschaften. Das Handbuch präsentiert den aktuellen Diskussionsstand zu Werk und Wirkung Theodor W. Adornos. Es beleuchtet zentrale Fragestellungen des wegweisenden Philosophen und bietet inhaltliche und methodische Werkzeuge zur Auseinandersetzung mit seinen Schriften. Über forty Beiträger lassen die verschiedenen Zugangsweisen in der Beschäftigung mit Adorno deutlich werden. So kommt der spezifisch interdisziplinäre Charakter des Adornoschen Philosophierens hervorragend zum Ausdruck.

Show description

Read Online or Download Adorno-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung PDF

Similar bibliographies & indexes books

Second-Hand Smoke - A Medical Dictionary, Bibliography, and Annotated Research Guide to Internet References

This can be a 3-in-1 reference ebook. It offers an entire clinical dictionary masking 1000's of phrases and expressions with regards to second-hand smoke. It additionally supplies broad lists of bibliographic citations. eventually, it presents info to clients on how you can replace their wisdom utilizing a number of net assets.

Books That Teach Kids to Write

Lecturers can consistently take advantage of new thoughts that let them to educate writing in a extra enticing and relaxing demeanour, and a source that identifies a plethora of good kid's books that support scholars develop into winning writers may even be worthwhile. Books That train childrens to jot down introduces busy educators to the best in kid's literature in all genres, applicable for readers in grades okay via 12; and offers powerful rules for utilizing these books to stimulate and increase scholar writing.

Integrating Young Adult Literature through the Common Core Standards

Integrating younger grownup Literature in the course of the universal center criteria presents a compelling template for lecturers that makes use of younger grownup literature and inquiry studying to fulfill scholars' wishes and the calls for of the typical middle criteria. the 1st a part of the e-book addresses the generally followed universal middle country criteria through studying heavily the criteria' version of textual content complexity and demonstrating how younger grownup literature can fill the necessities of this version.

Additional resources for Adorno-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung

Example text

Aber mein Wunsch machte es, dass sie überwältigt wur- 19 den. Jedenfalls beriet man in der nächsten Szene ihr Schicksal. Sie sollten alle getötet werden: erschossen und ins Wasser geworfen. Ich erhob Einspruch, aber nicht aus Menschlichkeit. ). Solche Traumszenen notiert Adorno nicht, weil er sich Rechenschaft gegenüber unbewussten Omnipotenzphantasien oder sadistischen Triebimpulsen geben will, gleichsam als sein eigener Analytiker. Vielmehr ist es die Lust an der Anstößigkeit, ja Verruchtheit und der Provokation, die von solchen Schilderungen ausgeht.

Während sich diese Korrespondenz der beiden »verdüsterten Hedonisten« Adorno und Horkheimer (BW 4/1: 378) im Ton und hinsichtlich der Offenheit ersteren nur wenig von den Briefwechseln etwa mit Alban Berg, mit Ernst Křenek, mit Walter Benjamin und Thomas Mann unterscheidet, fällt gerade im Vergleich die brieflich dokumentierte Beziehung zu Kracauer durchaus aus dem Rahmen. Manche Briefe erinnern in ihrem intimen Charakter und ihrer ungeschützten Direktheit an Adornos Briefe an die Eltern von 1939 bis 1951.

Sie sollten alle getötet werden: erschossen und ins Wasser geworfen. Ich erhob Einspruch, aber nicht aus Menschlichkeit. ). Solche Traumszenen notiert Adorno nicht, weil er sich Rechenschaft gegenüber unbewussten Omnipotenzphantasien oder sadistischen Triebimpulsen geben will, gleichsam als sein eigener Analytiker. Vielmehr ist es die Lust an der Anstößigkeit, ja Verruchtheit und der Provokation, die von solchen Schilderungen ausgeht. In einem weiteren Traum erhalten fiktive erotische Spiele den Namen »Babamüll« (Traumprotokolle 2005: 21), die sich schließlich statt einer Perversität als »offenbar illegale Finanzoperationen« erweisen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 16 votes